Wie alles begann................

...... im Dezember 1992 hatte ich  die Idee doch mal bei einem Ironman teilzunehmen, denn ich hatte einen Zeitungsartikel über den Ironman in Roth gelesen. Bis dahin war ich in der Jugend Fußballer und die letzten 10 Jahre nur am Windsurfen. Von Ultra-Sport also keine Rede oder Ahnung.

Übrigens die Anmeldung beim Roth Ironman ging damals noch per Post und Brief, da an Internet noch nicht zu denken war.

Ich meldete mich an und war auf der Warteliste ganz weit oben, so das mit einer Teilnahme laut Veranstalter zu rechnen war. Ab da begann das Training. Ich machte alles falsch was man so falsch machen konnte. Im Februar den ersten Muskelfaserriss und im März den nächsten. Trotzdem im April beim Hamburg Marathon zum ersten Mal am Marathon Start und mit 3:27 Std. eine doch gute Zeit.

Dann kam der Start in Roth und mein erster Triathlon. (Noch nie auch nur eine Volksdistanz vorher). Beim Schwimmen kurz vorm Ertrinken ins Ziel geschafft und auf dem Rad hatte ich einen Platten. Da fiel mir auf, dass ich noch nie bei einem Rennrad einen Schlauch gewechselt hatte. Als der Mantel mit dem Hebelwerkzeug endlich nach 20 Minuten auf der Felge war, brach der Mantelheber auch ab. Einen weiteren Versuch hätte ich also nicht gehabt. Im Ziel hatte ich erneut einen Platten und später stellte ich fest, dass ich beim Hebeln die Klebestelle des Ventil verletzt hatte.

Der anschließende Marathon war dann mehr als schwer aber machte mir sehr viel Spaß, da Laufen dann doch mehr meine Disziplin war. Der Solarer Berg auf dem Rad, der Zieleinlauf in Roth waren so beeindruckend, dass im Juli 1993 meine Ultra-Sport Zeit begann. Die nächsten Jahre war ich immer in Roth am Start bis 2000 und noch bei einigen anderen Ultra Triathlon Veranstaltungen