LR Health & Beauty als neuen Sponsor

Ein neuer Haupt-Sponsor für meine 20 Langdistanz Triathlon im August !!!
Es freut mich besonders in Verbindung eines Produktes, welches ich schon lange nutze. Die Firma LR Health & Beauty unterstützt mich mit ihrem ALOE VERA Drink, der 90 % aus ALOE VERA besteht, was man sonst kaum findet und weiteren Produkten.

Ganz wichtig für mich ist das Thema Doping und das so ein Produkt bei einem Dopingtest nicht für Überraschungen sorgt. Dazu gilt für das ALOE VERA GEL:

Aloe Vera Drinking Gel Intense Sivera steht auf der Kölner Liste®. Die Kölner Liste® führt Nahrungsergänzungsmittel mit minimiertem Dopingrisiko, die von einem in der NEM-Analytik auf Dopingsubstanzen weltweit führenden Labor auf anabole Steroide und Stimulantien getestet wurden. Alle weiteren Infos gibt es auf der Internetseite der Kölner Liste® unter www.koelnerliste.com.

Besser geht es nicht und da kann ein Produkt ruhig billiger in Discount-Shop sein, aber Dopingmittel-Frei bedeutet auch gesünder!!

Die Vorbereitungen für 20 Langdistanz Triathlon in 20 Tagen laufen an

Die Unterkunft ist wichtig.........

Es sind nur noch 2,5 Wochen bis zum Start meiner ersten Langdistanz am 12.8. und danach sollen noch 19 folgen bis zum 31.8.19.

"20 mal Hawaii in 20 Tagen" soll es werden. Meine Crew und ich benötigen natürlich auch eine Unterkunft, die möglichst nah am Wettbewerbsort liegt. Wir haben 5 Km entfernt in Lichtenstein im Ort Schaan eine Wohnung mit Garten mieten können. Mit der Vermieterin haben wir schon netten Mailkontakt und es ist alles vorbereitet für unsere 3 Wochen . Wer mal in die Gegend will, kann hier klicken

7,6 Km Swim / 360 Km Bike / 84,4 Km Run = DUT = 2 mal Hawaii ist einmal Emsdetten

Alle Strecken hintereinander sind eine doppelte Langdistanz im Triathlon und es nennt sich Double Ultra Triathlon. Am 15.6.19 war die 4. Austragung in Emsdetten (der Wettbewerb findet alle 2 Jahre statt) . Für mich nach 2013, 2015, 2017 die 4. Teilnahme und damit sind "Kumpel" Detlef Gräwe und ich, wohl die einzigen Teilnehmer, die alle 4 bestritten haben. Man kommt nur 4 Mal, wenn die Veranstaltung einem gefällt. In Emsdetten beim DUT (Double Ultra Triathlon) stimmt alles. Kurze Anfahrt für mich, da nur 50 Km entfernt, gute Location, da alles am Parkplatz vom Freibad ausgeht. In Roth z.B. sind Start, Wechselzonen und Ziel weit auseinander. Bei einem Ultra Triathlon wird man von seiner eigenen Crew betreut, da man für den Finish 34 Stunden Zeit hat und für die meisten eine komplette Nacht durchlaufen wird und daher ist ein zentraler Verpflegungspunkt enorm wichtig.  

Bereits am Freitag wurde an der Radstrecke ein eigener Pavillon aufgebaut, da auch Regen angesagt war und Stühle, Tisch und Verpflegungsboxen, mit viel Gel, Riegel und Getränke positioniert. Nachmittags wurden dann die Startunterlagen abgeholt und um 17 Uhr war das Athleten Briefing mit allen wichtigen Informationen. Um 19 Uhr begann dann die Athletenvorstellung und beim Ultra Triathlon werden alle Athleten einzeln aufgerufen und man trifft sich auf der Bühne und begrüßt sich und wünscht sich gegenseitig einen guten Wettkampf und das man ins Ziel kommt.
Um 22 Uhr verschwand ich dann in meinem Auto zum Schlafen und kurz danach bekannt es heftig in dieser Nacht bis 4 Uhr zu regnen. Jeder der schon mal im Auto bei viel Regen gesessen hat, weiß wie laut dieser auf das Dach klopft. Da man vor einem Ultra nur bedingt schläft, war dann diese Nacht gar nicht daran zu denken. Da konnte man auch um 4.30 Uhr aufstehen, da man auch früh genug etwas vor dem Schwimmen essen muss.

Continue reading

2 mal Hawaii ist einmal Emsdetten…. noch 4 Wochen

Beim Ironaman auf Hawaii werden bekanntlich 3,8 Km geschwommen, 180 Km mit dem Rad gefahren und dann noch ein Marathon über 42,2 Km gelaufen. In Emsdetten startet am 15.6.19 zum 4. Mal der Double Ultra Triathlon und dort werden alle Strecken verdoppelt, daher 2 mal Hawaii ist einmal Emsdetten.

Ich nehme zum 4. Mal teil und freue mich schon auf 7,6 Km Schwimmen, 360 Km auf dem TT-Bike und die 84,4 Km Laufen. Die Veranstaltung in Emsdetten ist der einzige Double Ultra Triathlon in Deutschland und besticht durch seine überzeugende Organisation. Für mich ist diese schwere Veranstaltung dieses Jahr auch ein wenig Formüberprüfung, wie man diese Herausforderung bewältigen kann, obwohl man direkt aus dem Training kommt, aber mein Highlight dieses Jahr werden im August 20 Langdistanz Triathlons in 20 Tagen, also 20 Tage Hawaii 😉

 

Mit neuen Schuhen 100 Km beim WHEW100

Wer kennt das als Läufer nicht? Man zieht einen neuen Laufschuh an und merkt sofort, "der ist richtig". Mit so einem Schuh dann direkt 10 oder 20 Km oder sogar einen Marathon zulaufen, ist sicher gar nicht so selten. Einen Schuh erst einlaufen, habe ich in dem Sinne nur selten wirklich nötig gehabt.

Aber sofort einen 100KM-Lauf mit einem nagelneuen Schuh zu absolvieren, ist dann auch bei mir noch nicht vorgekommen. Der Topo Ultrafly 2

Continue reading

Der Weltrekord ist geschafft…..

Am 4.5.2019 durfte ich den Rückwärtsläufer Markus Jürgens aus Münster beim Versuch den 100 Kilometer Rückwärtslauf-Weltrekord zu verbessern, begleiten. Vorweg genommen:

"Er hat es geschafft und den Weltrekord um über 4 Stunden verbessert. "

Der neue Weltrekord liegt nun bei 12:20:36 Stunden über 100K im Rückwärtslaufen.

Wir liefen den WHEW100 in Wuppertal und von dort einen 100K Rundkurs. Von Beginn an lief es gut und da ich Markus schon bei seinem ersten Marathon begleitet hatte, wurde die Eingewöhnungszeit als Duo zu laufen recht kurz. Da Markus rückwärts läuft, bin ich quasi seine Augen. Von mir bekommt er Befehle durch Zeichen oder Sprache, wobei mein Rechts sein Links ist und umgekehrt, um den Weg zu finden. Er sieht die Streckenmakierungen nicht und jede Kurve, Bordsteinkante, Unebenheiten oder oder oder wird von mir angezeigt. Bei so einer langen Strecke ist es sehr wichtig, das Markus nicht stürzt, besonders weil wir von Beginn an deutlich auf Weltrekordzeit waren. Spätestens nach dem ersten Marathon war klar, das wir unter der Zeit bleiben würden, aber halt das Ziel erreichen mussten. Die Strecke war gut laufbar für einen Rückwärtsläufer und das Wetter war zwar kühl, aber oft mit sonnigen Abschnitten.

Continue reading

WHEW 100K als Begleiterläufer beim Weltrekordversuch

Am 4.5.19 werde ich als Begleitläufer Markus dem Rückwärtsläufer bei seinem Weltrekord-Versuch über 100 Km im Rückwärtslaufen begleiten. Seine Anfrage kam erst letzte Woche und meine Planung sah diesen Lauf eigentlich nicht vor, aber ich war schon der erste Begleitläufer von Markus bei seinem ersten Marathon und seit dem haben wir uns immer mal wieder bei Veranstaltungen getroffen.

Über 100 Km muss man auch erstmal jemand finden, der so einen Lauf ohne eigene Ambitionen auf Zeit und/oder Ergebnis mitläuft. Da ich aber dieses Jahr nur für mein Ziel,  20 Langdistanz Triathlons in 20 Tagen zu schaffen, trainiere, wird es eine weitere mentale Trainingsherausforderung.

Continue reading

130 Km privater Lauf. Macht man das? Ja, ich schon….

Am Sonntag 14.4.19 landet @GKsieben (insta: GKsieben / ich)  nachmittags am Flughafen Düsseldorf aus Kapstadt kommend. Er hat seinen Wagen dort stehen, also könnte ich ihn läuferisch abholen und hätte eine Gelegenheit zur Rückfahrt. Idee geboren und schnell umgesetzt. GPS File erstellt und auf meine Suunto GPS-Uhr und auf ein Garmin Hand-Navi gepackt. Dabei sah ich natürlich, dass es eine 130 Km Tour werden würde. Was eher gut als schlecht war, da ich einen langen Lauf wollte. Mit 16 Stunden wurde die Laufzeit mal angesetzt und dann als Startzeit 21-22 Uhr festgelegt

Continue reading

6 Stundenlauf in Warendorf

Am 9.3.2019 fand in der Bundeswehrkaserne in Warendorf ein 6 Stundenlauf statt. Für mich die richtige Gelegenheit einiges für meinen 20fachen Langdistanz Triathlon zu testen. Zunächst habe ich vorher keine Trainingspause eingelegt, da nicht die gelaufenen Kilometer wichtig waren, sondern möglichst früh in einen hohen Erschöpfungszustand zu kommen, damit der Rest der 6 Stunden auch zum mentalen Training genutzt werden konnten. In den 6 Tagen vorher immerhin noch 20 Stunden Trainingsprogramm absolviert. Beim Start um 10 Uhr noch nüchtern gewesen, damit die Kohlenhydratspeicher im Körper umso schneller geleert wurden und der Stoffwechsel auch sein Training bekam. Ich lief die ersten 21,1 Km dann in 1:50 Std. was für mich nach 3 harten Trainingsmonaten schon wirklich ein flottes Tempo war.

Continue reading