Mein letzter langer Vorbereitungslauf wurde wieder sehr interessant. Markus Jürgens (u.a. Weltmeister im Rückwärtslaufen im Halbmarathon) wollte beim Münster Marathon am 11.9.16 eine neue Bestzeit aufstellen und zwar in dem er den Marathon komplett rückwärts läuft.

2014 hatte er mit mir als Begleitläufer seinen 1. Marathon in 4:10 Stunden geschafft und dieses Mal sollte es unter 4 Stunden werden.

Wir harmonierten wieder sehr gut und meine Zeichen und Anweisungen konnte Markus perfekt umsetzen. Kein Sturz, immer kontrolliert zwischen den vielen anderen Läufern und am Ende eine 3:51:07 Stunden bei sehr warmen Wetter. In dieser Zeit einen Marathon komplett rückwärts zu laufen, ist schon enorm. Man muss auch bedenken, dass der aktuelle Weltrekord bei 3:42 Stunden steht, also nicht mehr soweit von Markus seiner Zeit entfernt.

Jetzt 2 Tage Regeneration für mich und dann kommen noch ein paar kurze Laufe und dann der Start am 23.9.16 zum 661 KM-Laufabenteuer auf dem Goldsteig-Wanderweg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>